Gesundheitsförderung

Der Wald, der Strand, die Wiese bieten Kindern die besten Möglichkeiten, ihren natürlichen Bewegungsdrang durch Klettern, Springen, Laufen und Balancieren auszuleben. Die sich daraus ergebene Herausforderungen bewältigen die Kinder spielend. Der Aufenthalt draußen und der Umgang mit der Natur wird für die Kinder schon nach kurzer Zeit zu etwas Selbstverständlichem. Aber nicht nur Bewegung und frische Luft werden in den Naturräumen erlebt. Als eine besondere Erfahrung kann hier „Stille“ wahrgenommen werden. Abseits vom Lärm und künstlichen Reizen, in stressfreier Atmosphäre, kann innere Ruhe entstehen. Der intensive Aufenthalt zu allen Jahreszeiten in der Natur sowie die Umsetzung des natur- und waldpädagogischen Konzeptes wirken sich positiv auf die gesamte kindliche Entwicklung aus:

Studie: Waldkindergärten bereiten Kinder bestens auf die Schule vor

Einleitung zur Studie von Dr. Peter Häfner Thema:
Natur- und Waldkindergärten in Deutschland - eine Alternative zum Regelkindergarten in der vorschulischen Erziehung