FACHTAGUNG 2015

Bildschirmfoto 2015-06-17 um 13.08.31

EINLADUNG

Liebe Natur- und WalderzieherInnen, liebe ErzieherInnen, liebe Vorstände und Freunde der Natur- und Waldkindergärten,

Kinder sind unser höchstes Gut und unsere Zukunft. Ihre Gesundheit hat wesentlichen Einfluss auf die Entfaltung ihrer Talente und ihren Lebensweg.

 „Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt: dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben. Gesundheit entsteht dadurch, dass man sich um sich selbst und für andere sorgt, dass man in die Lage versetzt ist, selber Entscheidungen zu fällen und eine Kontrolle über die eigenen Lebensumstände auszuüben sowie dadurch, dass die Gesellschaft, in der man lebt, Bedingungen herstellt, die all ihren Bürgern Gesundheit ermöglichen.“ Ottawa-Charta der WHO, 1986

Der regelmäßige Aufenthalt an der frischen Luft bei jedem Wetter wirkt sich positiv auf die kindliche Gesundheit aus. Die vielfältigen Naturerfahrungen und das Zusammensein in einer überschaubaren, aufmerksam und liebevoll betreuten Gruppe sind eine natürliche Förderung für die geistige, seelische und soziale Gesundheit der Kinder. Das Immunsystem wird angeregt, die Sinne intensiv geschult, die Konzentrationsfähigkeit erhöht sich. Motorik und Koordination werden verbessert, Fantasie und Kreativität werden gefördert, das Selbstbewusstsein wird gestärkt, die Belastbarkeit wird gesteigert.

Anderseits birgt der Aufenthalt in der Natur auch Risiken – vom Aronstab bis zur Zecke. Präventive Verhaltensweisen sowie fundierte Kenntnisse und bewusstes Handeln helfen, das Spielvergnügen in der Natur nicht zu trüben.

Der Bundesverband der Natur- und Waldkindergärten in Deutschland bietet in seiner diesjährigen Fachtagung die Auseinandersetzung zu Gesundheitsfragen an, dabei erhalten alle TeilnehmerInnen am zweiten Tag beim Open Space die Möglichkeit, eigene Erfahrungen, und Fragen mit anderen zu diskutieren.

"Prävention und Gesundheitsförderung sind zwei sich ergänzende Strategien, die dem Ziel dienen, Gesundheit zu stärken und Risikofaktoren für die Gesundheit zu minimieren." Klaus Hurrelmann, Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswissenschaftler

Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Christine Richter-Brüggen, Expertin in der Gesundheitsförderung und Frau Dr. Jutta Vosskötter, Kinderärztin, für informative und ermutigende Fachvorträge gewinnen konnten.

Unsere Fachtagungen zeichnen sich durch einen ausgeprägten Theorie-Praxis Bezug aus. Es ist auch in diesem Jahr unser Wunsch, dass alle gestärkt und voller Tatendrang mit neuen Impulsen in den Arbeitsalltag zurückkehren können.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr BvNW

WIR FREUEN UNS AUF IHRE TEILNAHME!

Fachtagungflyer groß
Fachtagungsflyer klein
WORKSHOPS
ANMELDUNG –> HIER

Galerie: Sehen und gesehen werden
Wir möchten alle teilnehmenden Natur- und Waldkindergärten bitten, zur  Fachtagung ein Poster und Info-Material zu ihrer Einrichtung mitzubringen. Damit  erhalten alle die Möglichkeit, die Vielfalt der Natur- und Waldkindergärten wahrzunehmen.

Austauschplattform für Frühankommer
Wer schon vor der Eröffnung der Fachtagung mit anderen am Tagungsort in Kontakt treten möchte, hat dazu am Freitag, den 20.11.2015 ab 18.00 Uhr die Möglichkeit.

TAGUNGSORT
Tagungsort ist die Evangelische  Schule Berlin Zentrum. Die Schule in freier Trägerschaft möchte Beispiel gebend sein für eine zukunftsfähige Schulentwicklung. Als evangelische Schule orientieren sich Lernen und Handeln an den christlichen Werten.

Adresse
Forum der Evangelischen Schule in Berlin Zentrum
Wallstraße 32
10179 Berlin

ANREISE

Mit dem Zug
Berlin ist bestens an das Schienennetz angeschlossen und mit der Deutschen Bahn sehr gut zu erreichen. Bei rechtzeitiger Buchung sind in der Regel Preisnachlässe üblich.

Mit S und U-Bahn
Vom Berliner Hauptbahnhof mit der S 72 Richtung Wartenberg bis Alexanderplatz. Umsteigen in die U2 Richtung Ruhleben bis Märkisches Museum. 150 Meter Fußweg bis in die Wallstraße 32. Insgesamt ca. 20 Minuten

Mit dem Auto
Mit Google Maps können Sie ganz einfach Ihre Reise planen.

Adresse des Tagungsortes
Forum der Evangelischen Schule Berlin Zentrum
Wallstraße 32
10179 Berlin

UNTERKUNFT

Hotels, Herbergen und Hostels
In Berlin gibt es viele Unterkünfte, auch sehr preisgünstige. Bei Frühbuchung werden häufig Preisnachlässe angeboten.
–>  Appartments Berlin City 
–> Berlin Unterkünfte
–> Goodbye Hotel. Welcome Home. Wimdu

Bildschirmfoto 2013-09-08 um 17.38.10

Keine Kommentare möglich