Referenten Who is Who?

Internationaler Kongress der Natur- und Waldkindergärten 2013Weiter –> IMPRESSIONEN A

Zurück  <– BvNW NEWS

 

 

Eine ausführliche Kongress-Dokumentation wird gemeinsam mit unserem Bündnispartner FORUM BILDUNG NATUR erstellt. Sie wird im Frühjahr 2014 erscheinen.


Prof. em. Dr. Gerhard Trommer, Lehrte bei Braunschweig

Dr. Gerhard Trommer genießt als Experte für Umweltbildung großes internationales Renommee. Er prägte den Begriff der Naturbildung und führte die Praxis der „Rucksackschule“ ein, um die besondere Bedeutung konkreter Naturerfahrungen zu betonen. Bis 2005 war Dr. Trommer Professor für Didaktik der Biowissenschaften an der Universität Frankfurt/Main.
g-trommer@t-online.de
www.uni-frankfurt.de


Christian Rauschenfels, München

Die Erfahrungen und Erlebnisse, die Herr Rauschenfels 1963 im Waldkindergarten in Wiesbadn bei Ursula Sube machen konnte, sind für ihn bis heute stärkend und prägend. Christian Rauschenfels ist Systemischer Familientherapeut und Erwachsenenbildner. Er ist Gründer und Vorsitzender der SINN-STIFTUNG und möchte Menschen zeigen, dass sie mit kleinen Schritten große Wirkung erzielen können. Mit der Stiftung möchte er Ideen und Impulse setzen, die Schule machen sollen.
info@sinn-stiftung.eu
www.lebenslernorte.de
www.sinn-stiftung.eu

Petra Jäger, Steinberg bei Flensburg

Petra Jäger leitet seit 20 Jahren den Waldkindergarten Flensburg. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Kerstin Jebsen gründete sie nach skandinavischem Waldkindergarten-Vorbild 1991 einen Verein. Im Mai 1993 startete in Flensburg der erste staatlich anerkannte Waldkindergarten Deutschlands.  Mit dieser Pionierleistung schufen sie die Grundlagen für die moderne Wald- und Naturkindergartenbewegung im wiedervereinigten Deutschland. Ihr Mut, Durchhaltevermögen und erzieherisches Engagement sind bis heute Vorbild für viele Waldkindergärten und Gründungsinitiativen.
info@waldkindergarten.de
www.waldkindergarten.de

Tobi Dyga, Braunschweig

Tobi Dyga hat innerhalb seiner Ausbildung als staatlich anerkannter Erzieher ein Stipendium für ein Praktikum in Dänemark erhalten. Hier erhielt er auch Einblick in die Arbeit der dänischen Waldkindergärten. Herr Dyga ist seit  2005 in unterschiedlichen sozialen Bereichen tätig. Neben seiner Berufstätigkeit als Erzieher ist er Feuerjongleur sowie Erlebnispädagoge und leidenschaftlicher Kletterer.
tobi.dyga@gmx.de

Michael Godau, Gelsenkirchen

Ganz von selbst entstehen im Wald Situationen, die Sprach- und Sozialkompetenz, das Ausdrucksvermögen, das Selbstbewusstsein, die Fantasie und die Hilfsbereitschaft der Kinder fördern und schulen. Beim Spielen, Forschen, Klettern, Springen, Balancieren und Rutschen gibt es eine Menge Dinge zu entdecken und vor allem zu besprechen! Michael Godau ist Dipl.-Geograph, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bergischen Universität Wuppertal, Umweltpädagoge und Referent zu Umwelt- und Naturthemen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Autor und Fotograf.
michaelgodau@freenet.de
www.fbg.uni-wuppertal.de

Dr. Hee-Jung Chang, Seoul

Dr. Hee-Jung Chang  reist im Auftrag der südkoreanischen Regierung seit über vier Jahren durch Europa und besucht verschiedene naturpädagogische Einrichtungen, vor allem Natur- und Waldkindergärten, denn ihre Aufgabe ist es, in Süd-Korea Waldkindergärten nach europäischem, insbesondere nach deutschem Vorbild aufzubauen. Weiterhin organisiert Dr. Hee-Jung Chang in Korea Kongresse, Tagungen und Workshops, zu denen auch Experten aus Deutschland eingeladen werden. Auf den Tagungen und Workshops erhalten Pädagogen die Möglichkeit, sich für die Arbeit im Waldkindergarten zu qualifizieren. Dank ihrer engagierten Arbeit wurden bereits viele Waldkindergärten in Korea eröffnet.
sksb0506@hanmail.net

Reinhard Kahl, Hamburg

Reinhard Kahl schrieb in einem kürzlich von ihm erschienenen Artikel „Was würde es denn heißen, tatsächlich Orte für Kinder zu schaffen? ... Orte, an denen sie herausgefordert sind und auf den Geschmack der Welt kommen! Eben nicht nur betreut oder bloß verwahrt werden.“ Reinhard Kahl ist Journalist und Filmemacher. Im Zentrum seiner Arbeit stehen die Lust am Denken und Lernen, die Zumutung, belehrt zu werden und die endlosen Dramen des Erwachsenwerdens. Reinhard Kahl arbeitet für verschiedene Rundfunkanstalten und Zeitungen.
www.reinhardkahl.de
www.archiv-der-zukunft.de

Peter Rabe, Everstorf

„Waldkindergarten und Forst“ Hier werden am Beispiel eines Waldkindergartens die rechtlichen Rahmenbedingungen und die ganz praktischen Schritte für eine verlässliche Partnerschaft von Förstern und Erziehern beleuchtet werden. Peter Rabe  ist Dipl. Forstingenieur und NaturSpielpädagoge. Im Landesforst Mecklenburg-Vorpommern arbeitet er als Forstamtsleiter. Die Begeisterung für Menschen und für die Natur sowie die Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält, führten ihn nach der Waldarbeiterlehre zum Studium der Forstwissenschaften. Als Förster ist er seitdem in der Waldpädagogik vielfältig engagiert. Die Vernetzung seines Berufsstandes mit Erziehern und Lehrern liegt ihm dabei besonders am Herzen. Mit dem Bildungsprogramm „Wald macht Schule“ ist unter seiner Leitung eine Handreichung dazu entstanden.
peter.rabe@lfoa-mv.de
www.wald-mv.de
www.waldpädagogik.de
www.forestpedagogics.eu

Asha Scherbach-Richard, Obertshausen

Frau Scherbach-Richard ist Mit-Gründerin und Leiterin dreier Waldkindergärten in Obertshausen, Mühlheim und Wildpark Hanau sowie Initiatorin und Projektleiterin der „Bärenstarke kids“. Aktuell befindet sich die ersten BNE Schule in der Gründungsphase. Frau Scherbach-Richard ist Dipl. Psychotherapeutin in freier Praxis, Schreinerin, Schauspielerin, anthroposophische Lehrerin, Waldpädagogin und Dozentin der Steinbeis Universität.
mail@diewildenerdbaeren.de
asha@dazutheater.de

Magdaléna Kapuciánová, Prag

In der Tschechischen Republik findet man heute über 70 Waldkindergärten. Vor sechs Jahren wurden die ersten gegründet. Magdaléna Kapucianova war von Anfang an dabei – die Waldklasse Lesnicek (Waldmännchen) ihres Öko-Kindergarten Seminko wurde vom Bildungsministerium als Modell anerkannt. Sie wird die Ergebnisse mitteilen. Bei dem Vortrag von Frau Kapucianova und von Frau Dr. Valkounova geht es um die Vereinigung (Assoziation) der Waldkindergärten in der Tschechischen Republik sowie die Entwicklung vom ersten Waldkindergarten bis zur Verbandsgründung in Tschechien.
magda.kapucianova@lesnims.cz
www.toulcuvdvur.cz

Dr. Tereza Valkounová, Prag

Dr. Tereza Valkounová war am Anfang der tschechischen „Waldkindergarten-Bewegung“ zu einem Praktikum in Deutschland. Ihre Erfahrungen wurden gleich in der Praxis in Tschechien umgesetzt und führten 2011 zur Gründung  der „Assoziation der Waldkindergärten in der Tschechischen Republik“. Im Vortrag berichtet Dr. Tereza Valkounová über die aktuellen Herausforderungen der Assoziation.
tereza.valkounova@lesnims.cz
www.lesnims.cz

Hiroe Kido, Tokio

Frau Kido schreibt z.Z. ihre Doktorarbeit im Fach Erziehungswissenschaften an der Aoyamagakuin Universität in Tokio. Zwei Jahre studierte sie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und ist qualifizierte Naturpädagogin. Im Mittelpunkt ihrer Forschung steht der Vergleich von deutschen und japanischen Waldkindergärten, insbesondere aus der Sicht des Übergangsprozesses vom Kindergarten in die Grundschule. Sie war regelmäßig bei dem Naturkindergarten „Die Wühlmäuse“ in Preetz zu Gast. Die Arbeit mit den Kindern hat die Tokioterin so beeindruckt, dass sie in Japan selbst einen Waldkindergarten eröffnen und daran mitwirken möchte, dass Deutschland und Japan weiter zusammen wachsen.
木戸 啓絵 tim.tam.traum2525@gmail.com

Dr. Andreas Weber, Berlin

„Wenn heute etwas wild und gefährlich ist, dann der Versuch der Zivilisation, totale Kontrolle über jegliche Wildnis zu erlangen. Wir brauchen eine neue Kultur der Wildnis, die nichts mit Zügellosigkeit, sondern mit Einsicht in das Notwendige zu tun hat.“ Das sind Gedanken von Andreas Weber zu einer Kultur der Wildnis und Freiheit. Andreas Weber ist Biologe und  Philosoph, er arbeitet als Schriftsteller, Journalist, Dozent und Politikberater.
frankandreasweber @gmx.de
www.autor-andreas-weber.de

Weiter –> IMPRESSIONEN A

Zurück  <– BvNW NEWS

Bildschirmfoto 2013-11-21 um 12.26.17

Keine Kommentare möglich