Kleine Kinder sind große Lehrer – Das Genie der frühen Jahre

Bildschirmfoto 2014-11-25 um 20.37.12Der Philosoph, Physiker und Tänzer, Dr. Marco Wehr, beobachtet Kinder beim Lernen und macht eine erstaunliche Feststellung: Ihre Lernstrategien und die der großen Meister sind dieselben. In seinem Buch zeigt er, wie Eltern und Lehrer dieses wertvolle Wissen in ihrem Alltag mit Kindern nutzen und selbst einen neuen Zugang zum Lernen finden.

Können Sie sich ein Kleinkind vorstellen, dass Laufen oder Sprechen lernt und bei den ersten Fehltritten aufgibt? Kleine Kinder sind begeistert, hartnäckig und unermüdlich. Sie lassen sich durch Misserfolge nicht vom Weg abbringen. Mutig suchen sie sich Ziele, denen sie kaum gewachsen sind. Und dann üben sie, und üben, und üben.

Dabei gilt: Das sich entwickelnde kindliche Gehirn ist ein fast selbstregulierendes System. Wichtig für Kinder ist aber zum richtigen Zeitpunkt elementare Erfahrungen zu machen. Und hier kommen die Erwachsenen ins Spiel: Wenn das Kind Sehen lernt, muss es etwas zu sehen haben, wenn es Sprechen lernt, muss jemand mit ihm sprechen, wenn sich die Motorik entwickelt, muss es die Möglichkeit geben, sich bewegen zu können und wenn es lernt sich in Menschen einzufühlen, müssen Menschen da sein, in die man sich einfühlen kann. Die vier wichtigsten Faktoren für die kindliche Entwicklung sind nach Marco Wehr: Zeit, Zuneigung, Zuwendung und Zutrauen. Wenn Kinder lernen, wird das Ziel nebenbei, ganz von allein erreicht. Überbehütung, Ungeduld und übertriebenes Lob erschweren das kindliche Lernen.

Und was lernen die Erwachsenen von den Kindern? Einen neuen Zugang zum eigenen Lernen. Und sie verstehen, dass die Angst vor Fehlern eine Angst aus der Welt der Erwachsenen ist.

Marco Wehr wählt dafür eine spannende evolutionsbiologische Perspektive und erklärt, warum Menschenkinder bei der Geburt  hochspezialisiert im Nicht-spezialisiert-Sein sind. „Kleine Kinder sind große Lehrer“ ist eine Einführung in ein Lernen, das nicht ziel-, sondern wegorientiert ist, und Kopf, Körper und Kultur in einen ganzheitlichen Zusammenhang stellt.

„Kleine Kinder sind große Lehrer. Das Genie der frühen Jahre“ – Peter Schipek im Gespräch mit
Dr. Marco Wehr für lernwelt.at

Dr. Marco Wehr ist Physiker, Philosoph und international erfolgreicher Tänzer. Dank seiner ungewöhnlichen Mehrfachbegabung nannte ihn die ZEIT einen »Kopf mit Körper«. Seine Bücher wurden hoch gelobt und auf die Liste der Wissenschaftsbücher des Jahres gewählt. Seine Essays für die FAZ, die sich kritisch mit der Mathematisierung der Welt befassen, waren für den Henri-Nannen-Preis 2013 nominiert.

Marco Wehr
Kleine Kinder sind große Lehrer
Das Genie der frühen Jahre
156 Seiten, broschiert
Euro 14,95
Erschienen im September 2014
ISBN 978-3-407-85990-7
www.beltz.de

Keine Kommentare möglich