BNE-Projektauszeichnung

–> BNE-Projekt
–> Projektbeschreibung

"Der Wald ist voller Nachhaltigkeit"

Das Projekt des BvNW mit der Uni-Freiburg und dem Forum Bildung Natur wurde auf der Auszeichnungsveranstaltung 10. RUNDER TISCH 2013 der UN-DEKADE am 25. 11. 2013 in Frankfurt/Main als "Offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Bildschirmfoto 2013-12-12 um 16.37.04
(im Bild v.l.n.r.:) Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees, Ute Schulte-Ostermann, Vorsitzendes des  BvNW,
Dr. Beate Kohler, Forum Bildung Natur, Prof. Dr. Lenelis Kruse-Graumann, 2. Vorsitzende des Nationalkomitees. Copyright Foto:Franziska Lutz/DUK

Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU),DBU-Logo

bingo_logo1der BINGO!-Projektförderung in Schleswig-Holstein sowie den beteiligten Forstverwaltungen.

 

"Der Wald ist voller Nachhaltigkeit" ist  ein bundesweites Projekt zur Stärkung vonwaldbezogener BNE in Kindergärten.

Ziel des Projektes ist eine bundesweite Multiplikatorenschulung für Erzieherinnen und Erzieher und Forstleute. Diese beinhaltet neben einer intensiven Auseinandersetzung mit Inhalten und Methoden von BNE auch ein  Coaching bei der eigenständigen Entwicklung von BNE Projekten zum Themenfeld Wald. Die entwickelten BNE- Angebote richten sich an Kinder im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule.

Es besteht eine Kooperation mit Partnern aus Korea und Japan. In diesem Rahmen erfolgt ein Transfer der Ergebnisse in beide Länder.

Zudem wird ein trinationales BNE-Projekt entwickelt. Das Projekt gliedert sich in eine dreiphasige Workshop-Reihe von insgesamt sechs zweitägigen Workshops. An diesen Workshops nehmen 20 „Erzieher-Förster-Tandems“ teil (jeweils 20 Erzieherinnen und 20 FörsterInnen).

In der ersten Phase werden die „Tandems“ im Bereich BNE qualifiziert und identifizieren im Dialog mit den Kindern geeignete Themen für „ihr“ BNE-Angebot.

In der zweiten Phase werden sie bei der Entwicklung und Erprobung ihrer Angebote gecoacht. Dabei wird darauf geachtet, dass kindgerechte Handlungsoptionen im Sinne der Nachhaltigen Entwicklung erarbeitet werden.

Die dritte Phase dient der Verbreitung der Ergebnisse und der Etablierung einer waldbezogenen BNE im Elementarbereich.

Auf einer abschließenden bundesweiten Tagung (Januar 2015) werden die Projektergebnisse, die auch in einem Buch publiziert werden, präsentiert. Diese Tagung ist zudem der Auftakt für ein bundesweites Fortbildungsangebot, in dessen Rahmen die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse in die Breite getragen werden.

Keine Kommentare möglich