Wildnispädagogik-Weiterbildung – Achtsame Naturbeziehung und Survival

Die Wildnispädagogik-Ausbildung umfasst folgende Inhalte:

27.04.2018 - 29.04.2018: Einführung und  Survival-Wissen
Aufbau der Weiterbildung, Gefahren in der Natur, Giftpflanzen, Wissen rund um´s Feuer, Bau von Notunterkünften (mindestens 3 Verschiedene), Glutbrennen, Schnüre herstellen, Stiller Geist, Kernelemente

22.06.2018 - 24.06.2018: Schwerpunkt Pflanzen
Essbare Pflanzen und Heilpflanzen, Zubereitung und Herstellung von Heilsalben, achtsame Verbindung zu Pflanzen, Kommunikation mit Pflanzen, Trainieren der Geisteskraft, Kernelemente

13.07.2018 - 15.07.2018: Schwerpunkt Säugetiere und Bäume
Spurenkunde, Tierbeobachtung, Bäume - Systematik und Wahrnehmung von Baumwesen, Kernelemente

04.10.2018 – 07.10.2018: Schwerpunkt Ökologie und Erdenwissen 
vertiefte Wahrnehmung, Ökologie und Vernetzung, Konzentrische Ringe, Kraft der Gedanken – Training und Wahrnehmung, ökologische Spiritualität, Kernelemente

18.11.2018 - 24.11.2018: Coyote Teaching und die Kunst des Lehrens.
Aufbau einer lebendigen Gemeinschaft; Kernelemente (Selbstversorgerhaus)
In dieser Woche wird die Wildnisarbeit mit den Inhalten des Coyote Teaching verwoben.
Art of Mentoring – Lehren, wie die nativen Völker gelehrt haben, Was ist Coyote Lehren, die Strukturen einer lebenden Gemeinschaft, Wahrnehmungsaufgaben
(dazu bitte Musikinstrumente mitbringen)

Wir - Kinder der Erde
Brunnenstrasse 19
D-86938 Schondorf
Dr. Barbara Deubzer
Telefon +49 (0)179 / 4703740
info@kinder-der-erde.de
www.kinder-der-erde.de

 

Keine Kommentare möglich